"BEING THERE – DA SEIN“ Sterben – verstehen - leben

«Eine Ode an das Leben.»
BEING THERE – DA SEIN portraitiert vier Menschen aus verschiedenen Kulturen, die Sterbende begleiten.
In ihrem Dasein für andere werden sie mit ihrer eigenen Sterblichkeit konfrontiert. Dabei treten die vier Protagonisten immer wieder neu mit ihrem eigenen Leben in Beziehung – ihr Verhältnis zu Tod und Sterben reflektierend.

Die vier Protagonisten:
- Alcio Braz, Psychotherapeut und Zenmeister, Brasilien
- Sonam Dölma, Shechen Hospiz, Nepal
- Ron Hoffman, Compassionate Care ALS, USA
- Elisabeth Würmli, freiwillige Sterbebegleiterin, Schweiz

Datum

02.04.2019, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Kosten

Keine

Kursort

Palass, Pfistergasse 54, Zofingen

Leitung

Dr. Myroslava Rap, Theologin und Erwachsenenbildnerin

Filmvorführung mit Podiumsdiskussion und anschl. Apéro

Der neue Film von Thomas Lüchinger (Schritte der Achtsamkeit, Johle und werche) führt in sensibler Weise in Räume des Übergangs. Dabei wirft er die Frage auf, ob wir in der heutigen Zeit eine neue Ars Moriendi brauchen, die – wie das im späten Mittelalter der Fall war – das Sterben als Teil des Lebens versteht und damit die Auseinandersetzung mit dem Sterben als Bereicherung in unser Leben zurück bringt.

Ein Dokumentarfilm von Thomas Lüchinger
Roses for you film, 95 Min., 2016, Farbe
Englisch, Schweizerdeutsch, Nepalesisch, Portugiesisch mit
deutschen, französischen und englischen Untertiteln

Das Gespräch mit Thomas Lüchinger (Regisseur), Rahave Ruthiraswaran (Vertreterin der jüngeren Generation), Dilek Bumbacher (Vertreterin der Generation 60plus)
führt Dr. Myroslava Rap, Fachstelle Bildung und Propstei der Röm.-Kath. Kirche im Aargau.

Anschliessend Gelegenheit zur Publikums-Diskussion.

Organisation in Zusammenarbeit mit Peter Calivers und Yvonne Kneubühler

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen:

Myroslava_Rap.jpg

Dr. Myroslava Rap
Integration und Interreligiöses Handeln
Telefon 056 438 09 40
myroslava.rap@kathaargau.ch