Halt an, wo läufst du hin?

Kontemplation via integralis – Vertiefung

„Halt an, wo läufst du hin. Der Himmel ist in dir. Suchst du Gott anderswo, du fehlst ihn für und für.“ sagt Angelus Silesius in seinem dichterischen Werk „Der cherubinische Wandersmann“.
Die Frage von Silesius wirkt wie eine Herausforderung . Sie ist das Leitmotiv auf dem Weg der Selbstbegegnung im Schweigen. Das Loslassen aller Bilder und Vorstellungen in der Übung der Schweigemeditation bringt uns tiefer in Kontakt mit dem, was wir im Tiefsten suchen und sind.
Die Kontemplation via integralis ist eine Verbindung von christlicher Mystik und Zen.

Der Erfahrungsweg in die Tiefe hilft
• Präsent und kraftvoll zentriert zu sein
• Achtsamkeit zu lernen und zu üben
• Schöpferische Fähigkeiten zu entfalten
• Neue Perspektiven im Leben zu finden und Herausforderungen in einem neuen Licht zu sehen

Höchstes Ziel ist es:
• Christlich ausgedrückt zur Einheit mit Gott zu erwachen und zu einem Leben in Liebe zu allen Geschöpfen
• Buddhistisch gesagt zum wahren Wesen zu erwachen und zu einem Leben in Mitgefühl.

Voraussetzungen
Für die Vertiefungstage ist ein Besuch einer Einführung in Kontemplation oder Zen vorteilhaft. Wenn Sie die nicht haben, melden Sie sich bitte bei Margrit Wenk-Schlegel (071 288 65 88).

Hinweis
Ganzer Kurs im Schweigen. Bitte tragen Sie bequeme, dunkle (wenn vorhanden schwarze) nicht raschelnde Kleidung.
Finanzielle Schwierigkeiten sollen nie ein Grund sein, nicht teilzunehmen. Bitte melden Sie sich bei Margrit Wenk (071 288 65 88).

Am Do, 31. Januar 2020, 9 - 16.30 Uhr findet ein Einzeltag statt, so kann die Zeit der Stille verlängert werden. Nach Wunsch ab 29. Januar abends. Bitte bei der Anmeldung vermerken.

Datum

30.01.2020, 18:00 Uhr bis 02.02.2020, 13:30 Uhr

Kosten

CHF 160.- plus Pension CHF 375.- EZ/VP, CHF 330.- DZ/VP

Leitung

Margrit Wenk-Schlegel, Kontemplationslehrerin/Therapeutin

Charlie Wenk-Schlegel, Theologe

Anmeldung

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.