Bruder Klaus und die christliche Mystik

600 Jahre Bruder Klaus – Impulsvortrag in Killwangen

Das kontemplative Leben des Bruder Klaus in der christlichen Tradition mystischer Erfahrungswege.

Die Samen für die Entwicklung einer christlichen Mystik sind im Neuen Testament gelegt worden in Worten, die nur aus der Verbundenheit mit dem göttlichen Grund verstanden oder vielmehr erfahren werden können. Die Wüstenväter und -mütter sind Zeugen eines frühchristlichen kontemplativen Weges. «Hochburgen» christlicher Mystik finden sich im Mittelalter, beginnend bei Augustinus und hin bis zur reformatorischen Wende und katholischen Restauration.
In dieser Zeit trat auch Nikolaus von Flüe auf. Als Familienvater, politischer Mittler und Mystiker im Ranft hinterliess er Spuren bis in unsere Zeit.

Seit dem letzten Jahrhundert erlebt die christliche Mystik eine Wiederbelebung, befruchtet auch von östlicher Meditationspraxis. Ziel ist das Erwachen zur Einheit mit Gott und zur Liebe mit allen Geschöpfen.

Datum

03.11.2017, 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Kosten

Keine

Kursort

Pfarreiheim Bruder Klaus, Killwangen

Leitung

Claudia Nothelfer, Theologin, Kontemplationslehrerin via integralis

Freitags,
29. September,
03. November,
01. Dezember,
jeweils 20 – 21.30 Uhr

Es ist keine Anmeldung erforderlich.