Langer CPT-Kurs 49 (Modul A2)

... weil du mich siehst

Datum

08.05.2018, 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Kosten

6975 Fr. plus Pension CHF 640.- EZ/VP (Preisänderungen vorbehalten)

Kursort

Propstei Wislikofen

Leitung

Karin Klemm, kath. Spitalseelsorgerin CPT, Supervisorin

Margarete Garlichs, ref. Spitalpfarrerin, Kursleiterin CPT i.A.

Wir fragen nach der Gestaltung von Gesprächen, so, dass Menschen es wagen ihre Lebensgeschichten, ihre Brüche, ihre Abstürze und Aufbrüche ansehen können.
Wir arbeiten mit der reflektierten Erfahrung der Teilnehmenden, im Spital, in der Gemeinde oder in Langzeiteinrichtung.
Wir nehmen die je eigenen Ressourcen für diese Arbeit in den Blick. Schaffen Räume um Ansehen zu geben, den Menschen in unseren Pfarreien und Gemeinden genauso wie uns Seelsorgenden.
Der eigenen Lebensgeschichte Ansehen geben, Menschen aus biblischen Texten begegnen, Seelsorge der eigenen Seele im Bibliodrama schenken lassen, gehört zum roten Faden im Kurs. Genauso wie CPT-Elemente der Selbsterfahrung, Theoriebildung und der Supervision(in Gruppen und einzeln) für die seelsorgerliche Praxis.
Abteilungen des Universitätsspitals werden den Teilnehmenden als Praxisfeld zur Verfügung stehen. Persönliche Lektüre und schriftliche Reflexion des persönlichen und pastoraltheologischen Lernwegs gehören zur Kursarbeit.

Ziel

Die Teilnehmenden
- setzen sich neu oder erneut mit ihrem Seelsorgeverständnis, ihrer Rolle und ihrer pastoralen Identität auseinander und lernen dadurch noch mehr vom Handwerk qualifizierter Seelsorge
- fragen nach tragfähigem Halt im Umgang mit schwierigen Lebens-, Glaubens- und Krisensituationen
- nehmen sich Raum für die Pflege und Reflexion eigener Glaubensquellen um diese für sich und die Seelsorge fruchtbar zu machen
- reflektieren Vertrautes, wagen Neues im Umgang mit Liturgie, Symbolen und Ritualen.
- vertiefen das Gespür für das Seelsorgliche im Gespräch und in der Begegnung
- feilen eigenen seelsorgerlichen Stil
- erleben Entwicklung und Wachsen der professionellen Persönlichkeit durch ressourcenorientiertes Arbeiten
- werden authentischere Seelsorgende.

Arbeitsweise

Theorieimpulse, Fallbesprechungen und Gesprächsprotolle, Non-verbale Übungen, Gottesdienstanalysen, kreative Einheiten und Selbsterfahrungsanteile, theologischen Reflexionen, Einzelsupervision, Bibliodrama.

Voraussetzungen

Vorausgesetzt wird ein CPT-Wochenkurs (Modul A-1).
Wer die Grundausbildung CPT verfolgt, kann den Kurs als ersten oder zweiten langen Kurs besuchen. Auch ein universitärer Abschluss (CAS oder DAS) ist mit zusätzlichen Modulen möglich.

Hinweise

Daten
8. Mai 2018 Auswahltag
20.-25. August 2018
27. August- 1. September 2018
10.-15. September 2018
17.-22. September 2018
24. – 29. September 2018

Ausführliche Informationen und Anmeldung:
www.cpt-seelsorge.ch

Anmeldefrist: 31. Dezember 2017 (später auf Anfrage)

Anmeldung

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.