Stille in der Fastenzeit

Johannes Tauler und seine Misttheologie

Die Fastenzeit lädt in besonderer Weise zur Einkehr ein.
Tauler spricht von „Ab-Kehr, Ine-Kehr und Weseliche-Kehr“. In seiner Mist-Theologie ermuntert er, uns mit allem was wir sind, einzubringen – sogar mit dem, was stinkt.

Das Loslassen aller Vorstellungen und Bilder ist eine Art von Fasten. Die Übung des Zazen ist eine Aufforderung, nichts wegzudrängen und an nichts hängen zu bleiben. So ist dieser Weg nach Innen eine ehrliche Selbstbegegnung, auch mit unseren Schattenseiten und zugleich ein Transformationsprozess, der uns zu immer grösserer Klarheit und zum Mut führt.

Kontemplation verbindet den Erfahrungsweg der christlichen Mystik mit der Praxis des Zazen, der Schweigemeditation aus der Zentradition.

Datum

18.03.2018, 18:00 Uhr bis 23.03.2018, 13:30 Uhr

Kosten

CHF 310.- plus Pension CHF 600.- EZ/VP CHF 525.- DZ/VP

Kursort

Propstei Wislikofen

Leitung

Margrit Wenk-Schlegel, Kontemplationslehrerin/Therapeutin

Charlie Wenk-Schlegel, Theologe

Inhalt

Zazen, Gehmeditation, Vortrag, Begleitgespräch, Gottesdienst.

Hinweise

Ganzer Kurs im Schweigen.
Bitte tragen Sie bequeme, dunkle, wenn vorhanden schwarze, nicht raschelnde Kleidung.
Finanzielle Schwierigkeiten sollen nie ein Grund sein, nicht teilzunehmen. Bitte melden Sie sich bei Margrit Wenk (071 288 65 88). Es existiert ein Solidaritätsfond.

Anmeldung

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.