Zen-Meditation und japanische Tuschmalerei

Das Sitzen in der Stille ist Bestandteil aller japanischen Wege. Aus der Stille heraus leben wir uns in den Geist der japanischen Tuschmalerei ein. Im absichtslosen Üben an Bambus, Gräsern oder Blüten werden die verschiedenen Techniken und Möglichkeiten bewusst. Die japanischen Dreizeiler (Haiku) sind eine Quelle der Inspiration. In freier Gestaltung setzen wir Texte in Malerei um oder lassen eigene entstehen. Durch Gespräch, unser Tun, das Erläutern von Hintergründen östlicher und westlicher Kunst vertiefen wir das Geschehen.

Datum

16.07.2018, 11:30 Uhr bis 20.07.2018, 13:30 Uhr

Kosten

CHF 300.- plus Pension CHF 508.- EZ/VP

Kursort

Propstei Wislikofen

Leitung

Holde Wössner, Hatha-Yoga- und Meditationslehrerin (Zen), Malerin

Arbeitsweise

 Sie lernen
- durch Übungen zu entspannen und zu harmonisieren
- durch Meditation die eigene Mitte zu finden
- durch Malerei schöpferische Fähigkeiten zu entfalten

Hinweise

Bitte mitbringen
- Tusche im Glas oder Tuschstein und Tusche zum Anreiben
- 1 Teller zum Mischen
- schwarze Filzunterlage (A3) oder altes Tuch
- Pinsel und Papier (kann auch im Kurs erworben werden)
- Wasserglas und Mallappen
- bequeme Kleidung für Übungen

Anmeldung

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.