Küche und Verpflegung

Gemeinsam essen und sich verpflegen können, ist für Kinder und deren Familien ein wichtiger Wohlfühlfaktor. Kleine Kinder haben ihren festen Essensrhythmus und sind darauf angewiesen, dass ihr Hungergefühl zeitnah gestillt wird.

 

Impulsfragen:

  • In welchen Räumen wird bei uns gegessen? Wie sind diese gestaltet?
  • Ist die Küche für Bezugspersonen von Kleinkindern frei zugänglich?
  • Wie gut sind die Gegenstände auffindbar? Sind sie beschriftet?
  • Gibt es Anleitungen für Küchengeräte?
  • Wo lauern Gefahren? Was befindet sich in den unteren Schränken? Braucht der- Herd eine Kindersicherung?

Beispiele:

  • Wasserkocher, Behälter etc. zum Erwärmen und Zubereiten von Babynahrung
  • Geschirr, Besteck und Becher für Babys und Kleinkinder
  • Kindertritthocker in der Küche
  • Wischtücher, Handtücher und Spülmittel frei zugänglich
  • Abgeschlossener Putzmittelschrank oder Putzmittel für Kinder unzugänglich aufbewahrt
  • Grillmöglichkeiten und Plätze für Picknick
  • Kalte und warme Getränke zum Selbstkostenpreis

Nächste Schritte:

Pfarreien können anhand der Broschüre «familienfreundliche Raumgestaltung» selbstständig ihr Raumkonzept überprüfen und anpassen.

Für bauliche, rechtliche und sicherheitsrelevante Fragen nennen wir kompetente Ansprechpersonen.

Katholische Pfarreien der Römisch-Katholischen Landeskirche können eine kostenlose Beratung in Anspruch nehmen.

Wie können wir Sie bei der Raumgestaltung unterstützen?

Christiane_Burgert.jpg

Christiane Burgert-Rothmaier
Fachstelle Katechese – Medien, Weiterbildung und Katechese mit Kleinkindern
Telefon 062 836 10 63
christiane.burgert@kathaargau.ch

Peter Michalik.jpg (1)

Peter Michalik
Partnerschaft, Ehe und Familienvielfalt
Telefon 056 438 09 45 | 076 454 78 17
peter.michalik@kathaargau.ch