Veranstaltungsräume

Veranstaltungs-, Sitzungs-, Spiel- und Rückzugsräume

Die Gemeinschaftsräume werden von unterschiedlichen Zielgruppen genutzt. Auch Kinder und deren Bezugspersonen sollen sich darin wohlfühlen. Spielen ist ein wichtiges Kommunikationsmittel zwischen den Generationen und den Kulturen. Vielfältige Spielmöglichkeiten tragen zu einer familienfreundlichen Raumgestaltung bei.

 

Impulsfragen: 

  • Sind unsere Veranstaltungs- und Sitzungsräume leicht veränderbar? Sollen alle in allen Räumen sein können?
  • Was befindet sich auf Augenhöhe der Kinder?
  • Gibt es Kinderstühle oder mobile Sitzmöglichkeiten auf verschiedenen Höhen?
  • Wo gibt es Stolperfallen und Gefahrenquellen? Wo befinden sich scharfe Kanten und Ecken auf Kinderhöhe? Sind die Steckdosen kindersicher? Wo können kleine Kinder hochklettern und was kann dabei umstürzen? Was könnten sie in den Mund nehmen?
  • Wie kalt sind die Fussböden (kleine Kinder robben und krabbeln)?
  • Wo können Kinder spielen, toben, kuscheln …?
  • Gibt es eine „mobile“ Spielecke, die für Bezugspersonen gut einsehbar und erreichbar ist? Welches Spielmaterial steht zur Verfügung?
  • Wo gibt es Rückzugsorte zum Stillen oder Schlafen von kleinen Kindern? Wie sind diese Ruheorte ausgestattet? Welche Möbel? Welche Atmosphäre herrscht dort?

Wie ist die Raumakustik? Braucht es Schallschutz?

Beispiele:

(Mobile) Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Gestalten und Kreativität: Papier, Stifte, Stanzer, …
  • Rollenspiel: Stoffe zum Verkleiden, Puppenküche, Puppen, …
  • Rückzug, Bücher: Kinderbibeln, Bilderbücher, …
  • Spiele: Tischspiele, Puzzle, Memory, Tastspiele, Kreisel, …
  • Bauen und Geschicklichkeit: Autos, Figuren, Tiere, Holzklötze, Brio-Eisenbahn, …
  • Forschen: Lupe, Fernrohr, Massband, …
  • Bewegung, Toben: weiche Matte, Hüpfpferd Rody

 

Checkliste Spielmaterial:

  • Sind die angebotenen Spielmaterialien werthaltig, ästhetisch und hygienisch?
  • Ist die Menge an Spielsachen überschaubar und hat alles einen festen Platz? Sind die Materialien leicht zugänglich?
  • Handelt es sich um altersgerechte und sicherheitsüberprüfte Spielsachen (Verschluckungs- und Verletzungsgefahr bei Kleinkindern)?
  • Wer sorgt für die regelmässige Überprüfung und Reinigung des Spielmaterials?

 

Sitzmöglichkeiten:

  • Spielteppich, Bodensitzkissen
  • Kindersitze und mobile Sitzmöglichkeiten auf verschiedenen Höhen

 

Rückzugsorte:

  • Abdunkelbarer Raum
  • Sessel zum Stillen
  • Abwaschbares Sofa für schlafende Kinder
  • Waschbare Decken und Kissen

Nächste Schritte:

Pfarreien können anhand der Broschüre «familienfreundliche Raumgestaltung» selbstständig ihr Raumkonzept überprüfen und anpassen.

Für bauliche, rechtliche und sicherheitsrelevante Fragen nennen wir kompetente Ansprechpersonen.

Katholische Pfarreien der Römisch-Katholischen Landeskirche können eine kostenlose Beratung in Anspruch nehmen.

Wie können wir Sie bei der Raumgestaltung unterstützen?

Christiane_Burgert.jpg

Christiane Burgert-Rothmaier
Fachstelle Katechese – Medien, Weiterbildung und Katechese mit Kleinkindern
Telefon 062 836 10 63
christiane.burgert@kathaargau.ch

Peter Michalik.jpg (1)

Peter Michalik
Partnerschaft, Ehe und Familienvielfalt
Telefon 056 438 09 45 | 076 454 78 17
peter.michalik@kathaargau.ch