120'000 Franken für soziale Projekte rund um den Globus

Der Kirchenrat hat auf Antrag der begleitenden Kommission Solidarische Welt für 2017 den Betrag von CHF 120'000 beschlossen.

Die begleitende Kommission Solidarische Welt erhält Gesuche aus allen Kontinenten. Diese werden geprüft, wobei folgende Kriterien ausschlaggebend sind: Nachhaltigkeit, Transparenz und realistische Planung, seriöse Projektbegleitung, nachgewiesene Eigenleistung vor Ort und gemäss dem Grundsatz im Dienst der Menschenrechte. Von den gesprochenen 120’000 Franken geht der Hauptteil in sogenannte Langzeitprojekte, kleinere Beträge fliessen in befristete Projekte und es werden auch Vorhaben einmalig unterstützt.