Kontemplation via integralis - Einzeltag

Der Mensch kommt aus der Stille, aus göttlichem Schweigen. Die Stille ist die erste Muttersprache. Sie verbindet mit dem Ursprung. Wir werden in eine Welt hineingeboren, die klingt, oft auch lärmt. Unser Leib ist ein Resonanzkörper. Er nimmt Schwingungen auf und resoniert damit. Darum sind wohltuende Klänge heilsam.
Unser Leben ist selbst wie ein Klang, der sich im Lauf der Zeit zur Lebensmusik entfaltet. Sie ist mal laut, mal leise, mal jubelnd mal atonal. Dabei sind die Zwischentöne und die Unterbrechungen von Bedeutung.

Kontemplation ist ein Weg, auf dem wir wahrnehmen, wie wir „gestimmt“ sind und uns neu „stimmen“ (lassen) von Stille und Achtsamkeit. Schweigend tauchen wir ein in den inneren Raum, der still ist. Und hören hin, sachte wahrnehmend. Schweigend gehen wir einen Weg aus der Stille in den Klang. Aus dem Schweigen in eine Musik, die wohltut.

Elemente:
Impulse zu Stille und Klang. Sitzen und meditatives Gehen, Rituale der via integralis. Möglichkeit zum Einzelgespräch.

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung in gedeckten Farben. Auf eine körperliche Einschränkung oder Diätwünsche gehen wir gerne ein.

Kombinationsmöglichkeit:
Sie können direkt im Anschluss an diesen Kontemplationstag das Tagesseminar mit Peter Roth «Wenn Stille zu klingen beginnt» besuchen.
Das bedeutet: Die Kontemplation wird nach dem Abendessen fortgesetzt. Der Morgen beginnt mit Kontemplation. Nach dem Frühstück folgt ein Ritual zur Überleitung in das Seminar mit Peter Roth. Die Kosten für die Übernachtung (Halbpension) belaufen sich auf CHF 105.- im Einzelzimmer.

Datum

16.10.2021, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kosten

CHF 90.00 inklusive Mittagessen

Kursort

Propstei Wislikofen

Leitung

Claudia Nothelfer, Theologin, Kontemplationslehrerin via integralis

Anmeldung

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.