Mensch werde wesentlich

Kontemplation via integralis – Vertiefung

Von dieser Herausforderung von Angelus Silesius lassen wir uns leiten auf dem Weg der Selbstbegegnung in der Stille. Das radikale Loslassen aller Bilder und Vorstellungen in der Schweigemeditation lässt uns immer tiefer in Kontakt kommen mit dem, was wesentlich ist, was das wahre Wesen allen Lebens ist.
Die Kontemplation via integralis ist eine Verbindung von christlicher Mystik und Zen. In beiden Traditionen geht es darum, Bilder und Vorstellungen loszulassen und die innere Sammlung zu üben. Die klare Körperhaltung und die Achtsamkeit auf den Atem helfen uns, in die Präsenz zu kommen und uns immer tiefer in die Erfahrung der Einheit allen Lebens führen zu lassen.

Der Erfahrungsweg in die Tiefe hilft uns:
- Achtsamkeit zu lernen und zu üben
- sich selbst ehrlich zu begegnen, Tiefenimpulse wahrzunehmen und umzusetzen
- zur Einheit mit Gott und zu einem Leben in Liebe und Verantwortung zu erwachen

Voraussetzungen
Für die Vertiefungstage ist ein Besuch einer Einführung in Kontemplation oder Zen vorteilhaft. Wenn Sie die nicht haben, melden Sie sich bitte bei Margrit Wenk-Schlegel (071 288 65 88).

Am Donnerstag, 20. Januar 2022, 9 bis 16.30 Uhr findet ein Einzeltag statt – so kann die Zeit der Stille um einen Tag verlängert werden, nach Wunsch auch bereits ab 19. Januar abends. Bitte bei der Anmeldung vermerken.

Datum

20.01.2022, 18:00 Uhr bis 23.01.2022, 13:30 Uhr

Kosten

CHF 160.- plus Pension CHF 375.- EZ/VP oder CHF 330.- DZ/VP pro Person plus Kurtaxe CHF 3.- pro Person und Nacht

Kursort

Propstei Wislikofen

Leitung

Margrit Wenk-Schlegel, Kontemplationslehrerin/Therapeutin

Charlie Wenk-Schlegel, Theologe

Anmeldung

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.