Flüchtlingstage Aargau

Alle sieben regionalen Koordinationsstellen für Freiwilligenarbeit im Flüchtlingsbereich des Kantons Aargau beteiligen sich erstmals gemeinsam mit lokalen Aktionen zum Flüchtlingstag am Samstag, 19. Juni 2021.
In Aarau erzählen Arbeitgeberinnen und Lernende vor Ort über ihre Erfahrungen während der Aus­bildung. Die Region Aargau Süd plant ein Standpodium mit Erfahrungsberichten und eine Filmvorführung. Lernende aus Baden präsentieren ihr Können und ihre Diplomarbeiten. In der Fussgängerzone werden «Stolpersteine auf dem Weg zur Ausbildung» grafisch auf der Strasse dargestellt und verschiedene Rednerinnen erzählen von ihren Erfah­rungen als Ausbildnerin oder Stellencoach von geflüchteten Menschen. Geflüchtete berichten, wie sie die Lehre meistern. Auch in Brugg und Zofingen werden Standaktionen stattfinden und im Freiamt wird an einer Aktion getüftelt. Die Koordinationsstelle Fricktal gestaltet zusammen mit der römisch-katholischen Kirche Möhlin und den Freiwilligengruppen einen Gottesdienst. Ein Lernender und sein Lehrmeister erzählen ihre Geschichte.
Plakate von Lehrbetrieben und Lehrlingen sind an jedem Standort aufgestellt und Informations­material zu den Angeboten der verschiedenen NGOs und des Kantons liegen auf.