Quellen des Glaubens, der Hoffnung und Liebe

Wie können wir aus diesen Quellen Kraft für schwere Zeiten der Trauer und des Abschieds schöpfen?

Geliebte Menschen im Sterben zu begleiten und zu verlieren und die Aussicht, selbst in absehbarer Zeit sterben zu müssen, bringen uns oft an den Rand unserer körperlichen und seelischen Kräfte. Wie gehen wir mit diesem Schmerz um? Gibt es hoffnungsvolle, zukunftsgerichtete Perspektiven, die uns helfen können, wenn es ums Sterben geht? Im Referat werden lebensbejahende, heilsame, Würde und Gemeinschaft bestärkende Ressourcen im Umgang mit Sterben, Tod, Trauer und Abschied aufgezeigt. Zur gelebten Palliative Care gehört auch die Enttabuisierung der Themen Sterben, Tod und Trauer, was eines der Ziele dieses Referates ist.

Datum

24.04.2024, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Kosten

20 Fr. (freiwilliger Unkostenbeitrag)

Ort

Haus der Reformierten, Stritengässli 10, 5001 Aarau

Zielgruppe

alle Interessierten

Öffentlicher Themenabend im Rahmen der Weiterbildungen in Palliative und Spiritual Care der Aargauer Landeskirchen.

Teilnahme auch online möglich. Keine Anmeldung erforderlich, ausser für eine Online-Teilnahme.

Referentin

Pfrn. Dr. theol. Karin Tschanz, pensionierte Bildungsverantwortliche Palliative Care der Aargauer Landeskirchen, Dozentin Universität Bern und Luzern für Palliative und Spiritual Care Weiterbildung