Sanitäranlagen

Familienfreundliche Sanitäranlagen entlasten Begleitpersonen und unterstützen kleine Kinder bei ihrem Wunsch nach Selbsttätigkeit und Autonomie. Gepflegte Toiletten sind ein wichtiger Wohlfühlfaktor.

 

Impulsfragen:

  • Ist die WC-Anlage öffentlich zugänglich?
  • Wonach riecht es in unseren sanitären Anlagen?
  • Wo und von wem können Kinder gewickelt werden?
  • Was befindet sich auf Kinderhöhe? Hat es genügend Platz, um mit dem Kinderwagen in die Toilette zu fahren, wenn Mutter/Vater das WC aufsuchen? Gibt es ein behindertengerechtes WC, welches für Familien nutzbar ist?
  • Sind die Sanitäranlagen tagsüber zugänglich?
  • Wird die Sauberkeit der Toiletten regelmässig kontrolliert?

Beispiele:

  • Einen für Frauen und Männer zugänglichen Wickeltisch mit Ablagefläche, Feuchttüchern, verschliessbarem Windeleimer und Servicebeutel
  • Befinden sich Lavabo, Seife, Handtrockner etc. auf Kinderhöhe oder gibt es einen Kindertritthocker?
  • Kinder-WC-Sitz
  • Windeln für Notfälle bereitstellen

Bildergalerie Sanitär

Gelungene Beispiele finden Sie hier:

Externe Links und Beiträge:

Nächste Schritte:

Pfarreien können anhand der Broschüre «familienfreundliche Raumgestaltung» selbstständig ihr Raumkonzept überprüfen und anpassen.

Für bauliche, rechtliche und sicherheitsrelevante Fragen nennen wir kompetente Ansprechpersonen.

Katholische Pfarreien der Römisch-Katholischen Landeskirche können eine kostenlose Beratung in Anspruch nehmen.

Wie können wir Sie bei der Raumgestaltung unterstützen?

Christiane_Burgert.jpg

Christiane Burgert-Rothmaier
Fachstelle Katechese – Medien, Weiterbildung und Katechese mit Kleinkindern
Telefon 062 836 10 63
christiane.burgert@kathaargau.ch

Peter Michalik.jpg (1)

Peter Michalik
Partnerschaft, Ehe und Familienvielfalt
Telefon 056 438 09 45 | 076 454 78 17
peter.michalik@kathaargau.ch